Auch 2018 stehen die Verantwortlichen der Mainzer Stadtteile Laubenheim und Ebersheim hinter der Argumentation der wvr. In einem offenen Brief haben sie sich an die Stadt Mainz gewendet und um einen Rückzug der Revision gegen das Urteil des Landgerichtes zu der Regelung der Trinkwasserversorgung gebeten. "Wir freuen uns sehr über die aktive Unterstützung von Herrn Gill und Herrn Strotkötter und teilen die Hoffnung auf eine Einigung mit der Stadt Mainz", so Herr Roepke.

Hier kommen Sie zum Artikel der AZ vom 25.01.2018.