ErzieherInnenfobi 2018

 

Auf dem Wasserwerksgelände in Bodenheim wurden im vergangenen Jahr mehrere hundert Quadratmeter große Wiesenstreifen mittels Heumulchverfahren angelegt und mit wertvollem Saatgut des Rheindeichs Bodenheim geimpft. Die sich darauf entwickelnden Bienenweiden dienen dem Artenschutz, der Biodiversität und dem Artenreichtum von Insekten.

Um zusätzlich geeignete Bruträume zu schaffen, errichtete die wvr einen Holzunterstand. Im Setzkastensystem werden die einzelnen Zimmer und Etagen des Insektenhotels nach und nach mit geeignetem Material ausgestattet.

Den Start machten diese Woche die Teilnehmer der Fortbildungstage für Erzieherinnen und Erzieher. Diese kamen in diesem Jahr aus 26 Kindertagesstätten und bilden wichtige Multiplikatoren für das Nachhaltigkeits-Engagement der wvr.  Unter der Leitung von wvr Umweltpädagogin Petra Lescher wurden Schilfmatten auseinander genommen, Bambus mühevoll gleichlang geschnitten und Löcher in Harthölzer gebohrt. Das Resultat kann sich sehen lassen. Einen großen Dank an die fleißigen Unterstützer!

Die wvr hofft, dass mit diesem Unterstand eine wichtige Überwinterungs-, Nist- und Überlebenshilfe für unsere Wildbienen geschaffen zu haben, der nun nach und nach weiter gefüllt werden soll.