2019 03 28 Girls Day1

  

2.04.2019 Vier Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren waren bei dem Girls Day am 28.03.2019 bei der Wasserversorgung Rheinhessen Pfalz GmbH (wvr) zu Gast.

Den Schülerinnen wurde an diesem Tag gezeigt, welche Schritte nötig sind, damit aus dem Rohwasser das Trinkwasser wird, das letztendlich bei den Menschen Zuhause ankommt. „Sehr interessant und wirklich mehr Arbeit, als erwartet“, dabei waren sich am Ende alle einig.

Gemeinsam mit der wvr Ingenieurin Gabriele Lehr, Leiterin des Bereiches Netze, besuchten die Mädchen unter anderem die Großbaustelle in Harxheim, bei der sie beobachten konnten, wie Leitungen im Rohrgraben verlegt werden. Sie konnten an diesem Tag auch sehen, wie die Spülung des Rohrnetzes abläuft, die regelmäßig im Frühjahr und im Herbst durchgeführt wird. Außerdem erhielten die Schülerinnen einen Einblick in das Uferfiltratwerk Bodenheim, wo Wasser zu Trinkwasser aufbereitet und vom Pumpwerk in die Haushalte verteilt wird. Mit dieser Anlage werden 950 000 m³ Wasser pro Jahr gewonnen, die sich aus ca. 80 Prozent uferfiltriertem Rheinwasser und rund 20 Prozent landseitigem Grundwasser zusammensetzen.

 

2019 03 28 Girls Day2

 

Der „Girls Day“, oder auch „Mädchen Orientierungstag“ findet einmal im Jahr statt. Es geht dabei darum, Mädchen für Berufe im technischen, naturwissenschaftlichen oder handwerklichen Bereich zu motivieren, da diese bislang hauptsächlich von Männern ausgeführt werden. Trotz guter Schulabschlüsse wählen junge Frauen derzeit immer noch zu selten technische Ausbildungsberufe.

"Die wvr ist ein attraktiver Arbeitgeber und die Wasserversorgung ein spannendes und sinnvolles Aufgabengebiet. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich zukünftig auch im technischen Bereich weitere Kolleginnen begrüßen dürfte", betont Lehr. Ob Lucie, Lisa, Aseel und Nadeen dazu gehören, konnten sie im Nachhinein noch nicht genau sagen. Ihr Interesse hat die wvr auf jeden Fall geweckt.