02.08.2019 Engagierte junge Menschen für einen Ausbildungsberuf zu gewinnen, ist in der heutigen Zeit ein richtiger Glücksgriff. Daher freut sich Sebastian Michel, Personalleiter der Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH (wvr), „umso mehr, dass mit dem heutigen Tag drei weitere Auszubildende die wvr bereichern und wir jetzt mit insgesamt neun Auszubildenden einen wichtigen  strategischen Schritt in die Zukunft gemacht haben.“

Damit Fachwissen mit dem altersbedingten Ausscheiden von Personal nicht verloren geht, haben die Verantwortlichen der wvr vor drei Jahren entschieden, den Anteil der jungen Kollegen zu erhöhen. Mit einem Azubi-Anteil von rund 8 Prozent ist die wvr auf einem guten Weg und will aber auch zukünftig weiter in die Ausbildung investieren und das hohe Niveau halten.

 Azubistart 2019 – Um welche Ausbildungsberufe geht es?

Daniel B. und Mehmet D. werden in der Betriebsstelle „Bodenheim“ die kommenden dreieinhalb Jahre zu Anlagenmechaniker ausgebildet, Alina F. erlernt den Beruf der Industriekauffrau. Während die jungen Männer bereits ihre Schulpraktika im technischen Bereich der wvr absolvierten, ist es für Alina F. ein Sprung ins kalte Wasser. Bei diesen motivierten Azubis und Ausbildungsbetreuern sollte dies aber kein Problem sein.

Azubis 2019 1