Die wvr Läufer und ihre Fangruppe 201926.08.2019 Auch in diesem Jahr war die Wasserversogung Rheinhessen-Pfalz GmbH (wvr) beim Mainova Firmenlauf in Mainz dabei. Insgesamt 22 Läuferinnen und Läufer gingen am 22.08.19 für das Wasserversorgungsunternehmen an den Start. Die Teilnehmer wurden außerdem von einer innerbetrieblichen Fangruppe unterstützt und angefeuert, darunter auch der Geschäftsführer Ronald Roepke.

Der jährlich stattfindende Rundlauf ist dabei fünf Kilometer lang und verläuft einmal durch die Mainzer Innenstadt, vorbei an der großen Bleiche, dem Ernst-Ludwig-Platz, durch die Bahnhofsstraße und am Dom entlang.

Die Stecke wurde von allen 22 Teilnehmern erfolgreich abgeschlossen. Eine der möglichen Auszeichnungen konnten die wvr in diesem Jahr jedoch nicht ergattern, dennoch erreichten der schnellste Läufer der wvr eine beeindruckende Zeit von 24:30 Minuten.

Nach dem erfolgreich absolviertem Lauferlebnis, wurde im Anschluss bei der „After-Run-Party“ gemeinsam gefeiert.

„Sport ist ein optimaler Ausgleich zum Alltag. Neben den positiven Effekten für das persönliche Wohlbefinden und die Gesundheit, wird durch solche Aktivitäten vor allem das Zusammengehörigkeitsgefühl gefördert“, betont Roepke.

Neben der Teilnahme an solchen Veranstaltungen, bietet die wvr ihren Mitarbeitern auch weitere Maßnahmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Beispielsweise werden Yoga- oder Rückenkurse angeboten, oder auch die Mitgliedschaft in einem Fitness Studio unterstützt. Roepke schreibt solchen Förderungen eine große Bedeutung zu: „Der Erfolg eines Unternehmens basiert auf gesunden und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir versuchen auf diese Weise, unseren Teil dazu beizutragen.“