Die wvr teilt mit, dass im Zuge einer größeren Baumaßnahme den Einwohnern von Saulheim in der Nacht vom 10.10. auf den 11.10.2019 (von 23.00 bis 6.00 Uhr) Trinkwasser in geringerer Menge als gewohnt zur Verfügung stehen wird.

Daher bittet die wvr um Ihre Unterstützung: Verwenden Sie bitte in der o.g. Nacht das Wasser sparsam, indem Sie nur die notwendige Wassermenge zum Trinken oder Toilettennutzung entnehmen.

 

Hintergrund ist, dass im Zuge eines Flurbereinigungsverfahrens in der Stadecken-Elsheimer Gemarkung in den vergangenen Monaten die vorhandene Zuleitung zu dem Hochbehälter Saulheim ersetzt und zusätzlich eine neue Verbindung zu dem Hochbehälter in Stadecken geschaffen wurde. Die Einbindung des Systems erfolgt nun in der o.g. Nacht. Die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser wird über eine Notverbindungsleitung zwar sichergestellt; allerdings kann es aufgrund der geringeren Leitungsdimension evt. zu Einschränkungen kommen.

Bitte beachten Sie zusätzlich die nachfolgenden Hinweise

  1. Bevorraten Sie sich ausreichend mit der für Sie erforderlichen Wassermenge in geeigneter Weise.
  2. Schließen Sie das Absperrventil hinter der Wasserzähleinrichtung und halten Sie alle Entnahmestellen während der Unterbrechung der Wasserversorgung geschlossen. Waschmaschinen, Geschirrspüler, Warmwassergeräte, Druckspüler und dgl. sind rechtzeitig vorher abzuschalten (beachten Sie dies auch bei einer eventuellen Vorprogrammierung Ihrer Haushaltsgeräte).
  3. Obwohl unsere Leitungen vor Wiederinbetriebnahme der Versorgung intensiv gespült werden, kann es zu Trübungen des Wassers (sind nicht gesundheitsgefährdend, jedoch ist eine Verfärbung Ihrer Wäsche möglich) und Lufteinschlüssen in Ihrer Hausinstallation kommen. Zur Vermeidung von Schäden an Ihrer Hausinstallation sowie Ihren Haushaltsgeräten ist es unerlässlich, dass Sie nach der Versorgungsunterbrechung auch Ihren Hausanschluss „spülen und entlüften“, d. h. ausreichend Wasser entnehmen:
    1. Beginnen Sie bei der Spülung unbedingt mit der nächsten Zapfstelle nach der Wasserzähleinrichtung.
    2. Danach spülen Sie bitte die restlichen Zapfstellen, wobei systematisch von der Wasserzähleinrichtung bis zu den letzten Entnahmestellen der Hausinstallation vorzugehen ist.
    3. Sollte in Ihrer Hausinstallation eine Filteranlage vorhanden sein, ist diese sorgfältig auf ihre Dichtheit zu überprüfen und ggf. zu spülen.
    4. Nur wenn weder Trübungen noch Lufteinschlüsse wahrzunehmen sind, können Sie den normalen Wassergebrauch aufnehmen und Ihre technischen Geräte wieder in Betrieb nehmen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte während unserer Geschäftszeiten (Montag bis Donnerstag von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Freitag von 7:00 Uhr bis 12:00 Uhr) an den  zuständigen Meister, Telefon: 06732 93379411.

Außerhalb unserer Geschäftszeiten ist unsere Störstelle unter 06135 6500 jederzeit für Sie erreichbar.

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

Ihre

Wasserversorgung

Rheinhessen-Pfalz GmbH