Daseinsvorsorge223.06.2020 Wir, die Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH (wvr) existieren nun bereits seit mehr als 110 Jahren und versorgen rund 300.000 Menschen in Rheinhessen und der Pfalz zuverlässig mit Trinkwasser in einwandfreier Qualität. Mit der Erfüllung dieser Aufgabe übernehmen wir als Unternehmen eine große Verantwortung und tragen einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung der Lebensqualität bei.

Dies wird besonders deutlich, angesichts der derzeitigen Corona-Pandemie, die wesentliche Einschnitte in unser aller Leben mit sich gebracht hat, sei es öffentlich, beruflich oder privat. Der Alltag ist geprägt durch Unsicherheit und Bedenken. Dass wir uns zumindest auf eine einwandfreie Grundversorgung verlassen können, gewinnt vor diesem Hintergrund eine besonders zentrale Bedeutung. Wasser ist nicht nur das Lebensmittel Nummer 1, sondern unerlässlich für unsere Hygiene. Wir als Versorgungsunternehmen sind uns dessen stets bewusst und haben daher bereits zu Beginn der Pandemie umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um unserem Auftrag auch in diesen schwierigen Zeiten gerecht zu werden. 

Allzu oft ist die Verfügbarkeit von Wasser eine Selbstverständlichkeit. Der hohe Arbeitsaufwand dahinter gerät dabei gern in Vergessenheit. Vom Rohwasser bis zum Trinkwasser, das am Ende aus der Leitung kommt, ist es ein langer Weg. Aus diesem Grund wurde der 23. Juni von den vereinten Nationen zum internationalen Tag der Daseinsvorsorge erklärt. Die zentrale Bedeutung einer zuverlässigen Grundversorgung soll an diesem Tag ins Gedächtnis der Menschen gerückt werden. 

„Wir danken dabei vor allem unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die trotz der derzeit erschwerten Arbeitsbedingungen alles am Laufen halten“, betont Ronald Roepke, der Geschäftsführer der wvr. „Als Betreiber einer kritischen Infrastruktur besitzen wir eine besondere Fürsorgepflicht gegenüber unseren Kundinnen und Kunden. Daher arbeiten wir mit Hochdruck daran, allen Herausforderungen zu trotzen, um auch langfristig eine sichere und zukunftsfeste Trinkwasserversorgung zu gewährleisten.“

 

SDG icon DE 06

 

 

Schon gewusst?

Die wvr beteiligt sich an der Umsetzung der wichtigen Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Wasserblog: https://www.wvr.de/wasser-blog/agenda-2030