24.09.2020 Manchmal muss man aus einer schwierigen Situation einfach das Beste machen. Genau das hat auch die Wasserversorgung Rhein-hessen-Pfalz (wvr) versucht, als das alljährliche Kellerweg-Fest in Guntersblum aufgrund der Corona-Pandemie leider abgesagt wurde.

Geplant war das beliebte Weinfest eigentlich an den beiden letzten Wochenenden im August. Doch statt im Kellerweg, dem das Fest auch seinen Namen verdankt, wurde es dieses Jahr ausschließlich im digitalen Raum durchgeführt. Die wvr nutzte nun die Gelegenheit, um verstärkt einige Erneuerungsarbeiten in dieser Straße durchzuführen, denn aufgrund des Alters gab es hier bereits einige Punkte, die auf der Prioritätenliste des Wasserversorgers ganz oben standen. So wurden Versorgungsleitungen ausgetauscht, Hydranten und Schieber eingebaut und zahlreiche Hausanschlüsse komplett erneuert. Noch sind die Maßnahmen am Laufen, sie sollen jedoch voraussichtlich bis Ende des Monats abgeschlossen werden. „Man kann sagen, dass die wvr hier parallel zum digitalen Kellerweg-Fest ein analoges Handwerkerfest durchgeführt hat, dessen Ziel die zuverlässige Versorgung der Anwohner von Guntersblum mit einwand-freiem Trinkwasser ist“, stellt Ronald Roep-ke, Geschäftsführer der wvr fest. Frau Bläsius-Wirth, Ortsbürgermeisterin Guntersblum, ergänzt: „Erst die Arbeit, dann das Spiel, in diesem Sinne waren die Arbeiten, die die Beeinträchtigungen für Anlieger und Verkehrsteilnehmer mit sich brachten, zum Kellerweg-Fest "digital" auch fast geschafft. Wir danken herzlich, dass die wvr just DIESES Zeitfenster KOOPERATIV ausgenutzt hat. Diese Erneuerung heißt auch: Versorgungssicherheit für uns Guntersblumer!“.Für manche vielleicht nur ein schwacher Trost, doch wie zu Angang bereits festge-stellt wurde: manchmal muss man einfach das Beste aus einer Situation machen.