WERDE TEIL unseres Teams

Interviews zum ersten Ausbildungsjahr

Um interessierten Schülerinnen und Schülern einen Eindruck von der Ausbildung bei der wvr zu geben, haben wir alle Azubis interviewt, die das erste Jahr bei uns nun hinter sich haben.

Durch die Pandemie war in 2020 dabei alles etwas anders als gewohnt. Wir freuen uns, über die dennoch sehr positiven Rückmeldungen.

Vielen Dank an unsere Azubis, dass sie für unsere Fragen zur Verfügung gestanden haben! 

 

  • Daniel Bunn

    Anlagenmechaniker im Bereich Instandhaltung

    Welchen Ausbildungsberuf hast du bei der wvr?

    Ich mache die Ausbildung zum Anlagenmechaniker.

    Wie bist Du auf die wvr gekommen?

    Durch ein Praktikum in meiner Schulzeit im Rahmen der beruflichen Orientierung.

    Warum hast du dich für eine Ausbildung bei der wvr entschieden?

    Weil ich mich schon immer für Berufe, die mit Umwelt und Technik zu tun haben, interessiert habe.

    Was gefällt dir an deinem Ausbildungsberuf?

    Die abwechslungsreichen Aufgaben, die ich bereits in eigener Verantwortung mit meinem Mitauszubildenden bearbeiten darf und dadurch bereits viele Erfahrungen sammeln durfte.

    Gibt es auch Dinge, die dir nicht gefallen?

    Nein bisher noch nicht.

    Welche Aufgaben findest du richtig gut?

    Das selbständige Herstellen der 2 Lehrplatten für zukünftige Schul- und Kindergartengruppen, da wir dort komplett auf uns gestellt waren und wir für Probleme unsere eigenen Lösungswege finden mussten.

    Was war bislang die schwierigste Aufgabe?

    Das besagte Herstellen der Lehrplatten, da wir uns größtenteils die Wege selbst erarbeiten mussten.

    Was hat dich am meisten überrascht?

    Mich persönlich hat es überrascht, wie sehr wir doch schon zu vielen unterschiedlichen Sachen eingesetzt werden, obwohl wir „nur“ im ersten Lehrjahr sind.

    Wie erlebst du den Arbeitsalltag, seit der Corona-Pandemie?

    Es war sehr komisch im ersten Moment die Situation mit der Wartezeit zu begreifen. Hier wurde mir bewusst, wie wichtig doch unser Betrieb ist, wie wichtig wir sind. Fortgesetzt hat sich das ja auch in der ILW. Hier mussten wir ja auch im Schichtbetrieb arbeiten, streng getrennt von den anderen Abteilungen.

  • Alina Fischer

    Industriekaufffrau

    Welchen Ausbildungsberuf hast du bei der wvr?

    Industriekauffrau

    Wie bist Du auf die wvr gekommen?

    Ich habe ein Praktikum in einem anderen Wasserwerk gemacht, welches mir sehr gut gefallen hat. Anschließend bin ich auf ein Ausbildungsangebot der wvr über das Internet gestoßen.

    Warum hast du dich für eine Ausbildung bei der wvr entschieden?

    Ich finde die Arbeit bei einem Versorger durch mein vorhergegangenes Praktikum sehr interessant. Da ich mich bei dem Bewerbungsgespräch sehr willkommen gefühlt habe, stand meine Entscheidung schnell fest.

    Was gefällt dir an deinem Ausbildungsberuf?

    Die vielseitig der Tätigkeiten.

    Gibt es auch Dinge, die dir nicht gefallen?

    Nein

    Welche Aufgaben findest du richtig gut?

    Kundenservice & im Großen und Ganzen alles.

    Was war bislang die schwierigste Aufgabe?

    Ich fand alles machbar.

    Was hat dich am meisten überrascht?

    Meine gute Belastbarkeit in Stresssituationen (z.B. Telefonzentrale im Jahresabschluss).

    Wie erlebst du den Arbeitsalltag, seit der Corona-Pandemie?

    Sehr viel Eigeninitiative in der Berufsschule. Selbstständige Aneignung neuer Themen, da die Lehrer uns nicht unterstützt haben. Stoffdefizite durch fehlenden Unterricht. Auf der Arbeit war es natürlich sehr ungewohnt, dennoch haben wir uns meines Erachtens gut in der Gruppe engagiert.

  • Mehmet Dörtkas

    Anlagenmechaniker im Bereich Instandhaltung

    Welchen Ausbildungsberuf hast du bei der wvr?

    Anlagenmechaniker Instandhaltung

    Wie bist Du auf die wvr gekommen? 20

    Auf die wvr wurde ich über einen Freund Aufmerksam

    Warum hast du dich für eine Ausbildung bei der wvr entschieden?

    Ich habe mich für die wvr entschieden, da es eine Firma mit Geschichte ist.

    Was gefällt dir an deinem Ausbildungsberuf?

    An dem Beruf gefällt mir, dass es sehr abwechslungsreiche Tätigkeiten gibt und man sehr viel dazu lernt.

    Welche Aufgaben findest du richtig gut? 

    Meine Lieblingsaufgabe ist es zu Schweißen

    Was war bislang die schwierigste Aufgabe?

    Die Schwierigste Aufgabe war es ein Rohr zusammen zu Schweißen

    Was hat dich am meisten überrascht? 

    Am meisten hat mich die Größe des Versorgungsgebietes überrascht

    Wie erlebst du den Arbeitsalltag, seit der Corona-Pandemie? 

    Es gestaltet sich etwas Schwieriger ist aber im Grunde dennoch eine Lösbare Aufgabe.

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite

© Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH

Wasser für pure Lebensfreude