wvr VersorgungsgebietSeit über 110 Jahren liefert die wvr qualitativ hochwertiges Trinkwasser in die Region. Inzwischen werden über 228.000 Menschen in Rheinhessen und in der Nordpfalz von der wvr versorgt. Damit ist die wvr der zweitgrößte Trinkwasserversorger in Rheinland-Pfalz.Brunnen und Quellen wvr

Die Wassergewinnung wird durch 36 Brunnen und 7 Quellfassungen sichergestellt. Die Uferfiltratbrunnen in Guntersblum und Bodenheim, das Wasserwerk am Badweg in Ingelheim sowie das Wasserwerk in Kirchheimbolanden bilden den Hauptanteil der Trinkwassergewinnung. Insgesamt werden im Versorgungsgebiet über 13,5 Mio. m³ Trinkwasser pro Jahr gewonnen, allein in Guntersblum über 9 Mio. m³. Damit ist das Wasserwerk in Guntersblum das größte Uferfiltratwasserwerk in Rheinland-Pfalz.

 

wvr und TL

Technik und Verteilung

Durch den Einsatz modernster Technik wird das gewonnene Rohwasser aufbereitet und mit Hilfe eines über 2550 km langen Rohrnetzes verteilt. Die Pumpwerke in Bodenheim, Guntersblum und Kirchheimbolanden sowie 95 Hochbehälter garantieren in dem 803 km² großen Versorgungsgebiet die Verteilung und Speicherung des Trinkwassers. HB Alsheim

Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel und soll von gleichbleibender Qualität, d.h. hygienisch einwandfrei, klar, kühl, appetitlich sowie farb- und geruchlos sein. Das bei der wvr abgegebene Trinkwasser entspricht diesen hohen Qualitätsanforderungen. Sein Vorhandensein in ausreichender Menge ist entscheidend für die Erhaltung der Gesundheit der Bevölkerung und für die wirtschaftliche Entwicklung der Region.

Weitere Informationen finden Sie auch in der Broschüre "Informationen zum Unternehmen".