Wasserwerk GuntersblumDie größte Gewinnungsanlage der wvr befindet sich in der Gemarkung Guntersblum. Die Anlage umfasst zehn Brunnen, rund 60 m tief, die in einem Abstand von 60 m zueinander stehen.

Das Uferfiltrat wird zwischen 30 und 60 m Tiefe aus dem oberen Grundwasserleiter entnommen.

 

 

Es war eine zukunftsorientierte Entscheidung, das Wasserrecht vorsorglich über eine Menge von 15 Millionen Kubikmeter zu erteilen. Die deutliche Erhöhung der Liefermengen an die Stadt Alzey und die Verbandsgemeinde Wöllstein sowie der Abschluss eines neuen Wasserlieferungsvertrages mit der Stadtwerke GmbH Kirchheimbolanden bedingen die Erweiterung der Aufbereitungsanlage.


Dadurch erhöhen sich bei Bedarf die Förder- und Aufbereitunghöchstmengen auf 13 Mio. m³/Jahr. Zur Zeit liegt die bewilligte Wassermenge bei 11,3 Mio. m³/Jahr.

Damit ist die Uferfiltratgewinnungsanlage in Guntersblum die größte in Rheinland-Pfalz.

 

Querschnitt Schichten

 

Trotz der Größe der Anlage hält die wvr auch weiterhin an dem Prinzip der dezentralen Wassergewinnung fest. Vorhandene Gewinnungsanlagen im Versorgungsgebiet bleiben bestehen, soweit es die Wasserqualität zulässt.

 

 

Uferfiltrat-Broschüre als PDF