wvr unterstützt die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe

SDG icon DE 06Die verheerenden Unwetter im Kreis Ahrweiler haben für die Menschen vor Ort weitgreifende Folgen mit sich gebracht. Vor allem die Wiederherstellung der gesamten Infrastruktur wird dort noch viel Kraftanstrengung und Zeit in Anspruch nehmen. Mit einer Spende in Höhe von 5.000 € an das Bündnis „Aktion -Deutschland hilft!“ möchte die Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH (wvr) daher einen Beitrag leisten, um den Betroffenen vor Ort zu helfen. 

Auch die Unterstützung der Angestellten, die sich ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr oder dem Technischen Hilfswerk engagieren, ist der wvr ein großes Anliegen. Eine Vielzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren bzw. sind in den Flutgebieten im Einsatz und wurden hierfür selbstverständlich freigestellt. Dank der Anstrengungen der Kolleginnen und Kollegen vor Ort in Bodenheim, Guntersblum, Kirchheimbolanden und Wörrstadt, konnte dieser Ausfall abgefangen werden und das Tagesgeschäft uneingeschränkt weiterlaufen. Da der Wiederaufbau der Wasserinfrastruktur in den nächsten Wochen und Monaten auch einen enormen personellen Aufwand erfordert, hat die wvr den betroffenen Versorgern ihre Unterstützung angeboten.Auf der Hilfsplattform des Landesverbands der Energie und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW) sind solche spezifischen Hilfsangebote zur kurzfristigen Instandsetzung und für den mittelfristigen Wiederaufbau der Infrastrukturen in den betroffenen Gebieten gebündelt.

© Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH

Wasser für pure Lebensfreude