TRINKWASSER für Sie

Unternehmensphilosophie

Die wvr ist der zweitgrößte Trinkwasserversorger des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Unser Unternehmen beschäftigt sich seit 1904 damit, Wasser aus der Region zu gewinnen und Trinkwasser für die Menschen und ansässigen Betriebe in bester Qualität bereit zu stellen. Seit 2016 bin ich Geschäftsführer der wvr und attestiere unserer Wasserversorgung:   

"Groß genug um zu konkurrieren - klein genug um sich zu kümmern.“

Was verstehen wir darunter und was bedeutet das für Sie? Überzeugen Sie sich selbst, wie wir alle gemeinsam mit Herz und Verstand das Unternehmen wvr führen.

Ihr
Ronald Roepke 

Die Kundenperspektive

Die Kundenperspektive

"Wir sind freundlicher und kompetenter Ansprechpartner für unsere Kunden."

Uns gibt es live und in Farbe z.B. ohne anonymes Call Center sondern vielmehr mit einer „menschlichen“ Verbrauchsabrechnung. Aber auch alle anderen Kolleginnen und Kollegen haben ein offenes Ohr für unsere Kunden und unterstützen mit Rat und Tat. Wir verstehen uns als wichtiger Teil der regionalen Wirtschaft. Unsere zuverlässige Arbeit ermöglicht das Wirtschaften anderer Unternehmen und das unbeschwerte Leben in unserer Region, da Trinkwasser vielfältig benötigt wird. Hier gilt unser Motto: "WASser für pure Lebensfreude". Unser Trinkwasser ist also mehr als nur ein austauschbares Massenprodukt. Wir möchten aber auch klar kommunizieren, dass Trinkwasser und die dahinter stehenden Leistungen auch Ihren Preis haben. Dies wird auch von unseren Gesellschaftern mitgetragen, so dass wir keine "politischen Preise" haben, die künstlich niedrig angesetzt sind. Damit kann man zusammenfassen: "Unsere Dienstleistungen rund um das Trinkwasser sind regional, zuverlässig, transparent und preiswert.“

Die Prozessperspektive

Die Prozessperspektive

"Wir liefern aus Leidenschaft ein hochwertiges und einwandfreies Lebensmittel."

Wir produzieren ein tolles Produkt, das Leben retten kann oder auch Leben erst lebenswert macht. Trinkwasser wird in der Region gewonnen und in der Region verwendet. Wir orientieren uns an einem strengen Regelwerk auf einem hohen technischen Standard und beziehen den Aspekt der Nachhaltigkeit stringent ein. Die Ziele der Agenda 2030, die von der UN als Staatengemeinschaft aufgestellt und weltweit gelten, sind für uns nicht nur Worte sondern auch Richtschnur – erfahren Sie mehr auf unserem Wasserblog.  Das macht uns stolz auf unser Produkt und stiftet einen großen Sinn für unser tagtägliches Handeln.

Die Finanzperspektive

Die Finanzperspektive

"Wir sichern nachhaltig die Substanz des Unternehmens und bedienen dabei die Interessen der Gesellschafter."

Der Grundstein für unser robustes Versorgungssystem wurde 1904 gelegt. Seitdem haben Generationen von Wasserwerkern dieses System gepflegt und über die Zeit immer wieder den sich verändernden Rahmenbedingungen angepasst. Dabei bedarf es aber eines nicht geringen Weitblicks. Alles,  was wir heute auf den Weg bringen muss dem Anspruch genügen, auch noch in 50 bis 80 Jahren als sinnvoll  erachtet zu werden. Wir sind uns  der verantwortungsvollen Aufgabe  bewusst, dass unsere Investitionen, die wir letztendlich mit dem  Kapital unserer Kunden tätigen, eine Anlage für die nächste Generation darstellt. Gilt es doch die Infrastruktur der Wasserversorgung mit über 2.500 km Netz und rund 90 Hochbehälter zu unterhalten sowie stetig zu modernisieren oder sogar weiter auszubauen.

Die Potenzialperspektive

Die Potenzialperspektive

"Wir wollen uns weiterentwickeln und kontinuierlich verbessern."

Stillstand oder mit dem Vorhandenen zufrieden sein, ist nicht unser Ding. Wir suchen Lösungen auf dringende Fragen wie z.B. den Folgen des Klimawandels. Wir überprüfen unsere Strategien kritisch und sind offen für Neues. Daher engagieren wir uns auch in Forschung und Entwicklung, versuchen Innovationen frühzeitig zu erkennen und nutzbringend anzuwenden. Um dann sagen zu können:

"Wir erledigen das Richtige richtig“, im Hinblick auf Effektivität und  Effizienz."

Die Personalperspektive

Die Personalperspektive

"Wir sind ein attraktiver Arbeitgeber und unterstützen unsere Mitarbeiter."

Wir sind in einem systemrelevanten Bereich der Daseinsvorsorge tätig. Unsere Rufbereitschaft steht 24 Stunden und 7 Tage die Woche parat. Da kann auch mal am 24. Dezember um 18 Uhr bei Schnee und Minusgraden ein Einsatz erforderlich werden – egal, wir sind da! Dafür stehen engagierte Kolleginnen und Kollegen ein, die fair nach Tarif entlohnt und neben vielen anderen Dingen auch durch ein betriebliches Gesundheitsmanagement unterstützt werden. Mit dem weitsichtigen Blick in die Zukunft bilden wir auch in Krisenzeiten vielfältig aus und fördern unsere Mitarbeiter in ihrer beruflichen Weiterbildung.

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite

© Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH

Wasser für pure Lebensfreude