„Handys für Hummel, Biene und Co.“: wvr unterstützt NABU- Projekt

SDG icon DE 15Schätzungsweise 105 Millionen alter Mobiltelefone liegen ungenutzt in den deutschen Haushalten. Diesen Umstand macht sich der Naturschutzbund Deutschland (NABU) nun bereits seit 2011 zu Nutze, um einen Beitrag zum Schutz und Erhalt unserer Umwelt zu leisten. Das Entsorgen der Handys über den Hausmüll ist gesetzlich verboten, aufgrund der Gefahr, dass dadurch Schadstoffe in unsere Umwelt gelangen könnten. In Kooperation mit der Telefónica Deutschland Group hat der NABU daher eine Handy-Sammel-Aktion ins Leben gerufen: Je nach Zustand werden die Mobiltelefone entweder aufbereitet oder die Rohstoffe recycelt. Von den daraus generierten Erlösen, erhält der NABU jedes Jahr eine Spende, die bis 2019 für das Projekt „Alte Handys für die Havel“ eingesetzt wurde. Jetzt fließt das Geld in den NABU-Insektenschutzfonds.

Auch die Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH ( wvr ) möchte diese Aktion nun unterstützen und hat aus diesem Grund in allen Betriebsstätten die entsprechenden Boxen aufgestellt, um Handys zu sammeln und dem NABU zur Verfügung zu stellen. Sowohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, als auch die Kundinnen und Kunden sind dazu eingeladen, ihre alten Mobiltelefone dort einzuwerfen und so einen Teil zum Insektenschutz beizutragen.

Nähere Informationen finden Sie auch unter: 

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/aktionen-und-projekte/handysammlung/index.html

SDG 12 3

(03.02.2020)

© Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH

Wasser für pure Lebensfreude